Schutzgebietsnetzwerk Waldviertel

Moor_Heidenreichstein_Schlosser.JPG

Die Handlungsfelder in den Hauptregionen wurden im Konzept zum Schutz von Lebensräumen und Arten in Niederösterreich herausgearbeitet:

Handlungsfelder im Waldviertel

  • Urgesteinsbäche im Waldviertel
  • Moore im nordwestlichen Waldviertel
  • Magerrasenreste im Waldviertel
  • Wiesen und Brachen des TÜPL Allentsteig
  • Waldviertler Teiche

Im Vordergrund des Schutzgebietsnetzwerks im Waldviertel steht die Betreuung, Beobachtung und Pflege der Europaschutzgebiete und der Naturschutzgebiete in den oben beschriebenen Handlungsfeldern. Ausgewählte, flächige Naturdenkmäler insbesondere in den Europaschutzgebieten liegen ebenfalls im Fokus des Schutzgebietsnetzwerks.
In der ersten Phase des Schutzgebietsnetzwerks ab 2014 sind die Hochmoore im nordwestlichen Waldviertel prioritärer Handlungsschwerpunkt.

Europaschutzgebiete im Waldviertel

"Natura 2000 Managementpläne"

Ansprechpartner

Robert Kraner

Projekte

Partner

Niederösterreichischer Naturschutzbund, Ingenieurbüro Mag. Axel Schmidt, Niederösterreichische UmweltanwaltschaftÖkokreis, prähofer Landschafts- und Gartenarchitektur, Wirtschaftsforum Waldviertel

Workshop

Zur Vernetzung und Abstimmung werden in jeder Hauptregion regelmäßige Workshops abgehalten.

2014 fand ein Start-Workshop im UnterWasserReich in Schrems statt.

Ein weiterer Workshop fand am 30. März 2016 im Naturpark Heidenreichsteiner Moor statt.

Downloads

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen