Moos mit Stein

Der Wert der Natur in Niederösterreich

Ökosystemleistungen werden in Niederösterreich tagtäglich von unserem natürlichen Umfeld zur Verfügung gestellt. Der Reichtum der Ökosysteme in Niederösterreich offenbart sich in Wäldern, Mooren und Feuchtgebieten und zeigt sich in Trockenrasen, Steppenresten und Dünen.

Die Natur versorgt uns mit Nahrungs- und Arzneimitteln, stellt durch die Filterfunktion des Bodens sauberes Trinkwasser bereit und liefert Roh- und Baustoffe, wie Holz, Wolle und Fasern. Sie bietet natürlichen Schutz vor Hochwasser und Bodenerosion, sorgt für die Befruchtung von Nutzpflanzen und die Bildung von Boden und bietet uns Menschen wertvollen Erholungsraum.

Um Ökosystemleistungen langfristig zu sichern ist es wichtig, die natürlichen Ökosysteme stark und anpassungsfähig zu erhalten. Im Sinne der Biodiversität ist es daher notwendig, die Vielzahl der Lebensräume und damit die Vielfalt der Arten, Pflanzen und Böden zu schützen. Die hohe Anzahl an verschiedenen Pflanzen und Tieren gewährleistet, dass ein Genpool vorhanden ist, aus dem sich neue Lebensformen entwickeln, die auf sich verändernde Lebensbedingungen reagieren können.

Beispiele für Ökosystemleistungen in Niederösterreich

  • 260 Millionen m³ Wasser werden jährlich in Niederösterreich als Trink- und Nutzwasser verbraucht, wobei Niederösterreich seinen Bedarf zu 100 % aus dem eigenen Land deckt und zusätzlich die Hauptstadt Wien mitversorgt.
  • Jährliche Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich belaufen sich auf mehr als 1,3 Milliarden Euro.
  • Die 23 Naturparke Niederösterreichs werden jährlich von rund 2 Millionen Menschen besucht und sorgen für Erholung vom Alltagsstress. 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen