Lebensraumvernetzung und Verknüpfung von Wildtier-Migrationskorridoren zwischen Tschechien und Österreich

Arbeitspaket 1

Blick in die Natur.

Lebensraumvernetzung u. Wildtierkorridore verlaufen über Staatsgrenzen. Das Projekt schafft die Grundlage für Grüne Infrastruktur und Wildtierkorridore in 4 Kreisen bzw. Bundesländern auf ca. 10.000 km2 Fläche, grenzüberschreitend.
In 2 Beispielgebieten in Niederösterreich sollen bereits Maßnahmen zur Verbesserung umgesetzt werden. Die Aktivitäten wirken der aktuellen Problematik der Landschafts-fragmentierung durch Straßen, Siedlungsräume und intensive Landwirtschaft entgegen. Davon profitieren zum Teil seltene Wildtierarten wie Elch, Hirsch, Wildkatze und Luchs und auch zahlreiche kleinere Arten. Und dies trägt wesentlich zur Vernetzung großer Kernlebensräume Mitteleuropas (Alpen, Böhmer Wald, Böhmisch-Mährische Höhen, Karpaten) bei, fördert Ökosystemservices u. Erholungsraum.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen