Naturschutzgebiet Geras

Das Gebiet steht seit 1968 unter Naturschutz und befindet sich im Naturpark und Landschaftsschutzgebiet „Geras“. Im nördlichen Granit- Gneishochland gelegen, gehört es zur kontinentalen Klimazone.

Rotbauchunke

Short Facts

Größe:  126,6 ha
Schutzgebietsstatus: Naturschutzgebiet
Bezirk: Horn
Highlight: Rotbauchunke

Besuchen Sie uns

Hubertushaus im Naturpark Geras
An der Horner Bundesstraße B4, 2093 Geras
+43 664 55 26 55 3
info@naturparkgeras.at
www.naturparkgeras.at


Das Naturschutzgebiet wird zu einem Großteil von Fichtenwirtschaftswäldern dominiert. Den artenreichsten Abschnitt des Gebietes stellen zwei Fischteiche, Langer Teich und Edlerseeteich, dar. Verlandungszonen, Röhrichte, Hochstaudenfluren und Feuchtwiesenreste sind Lebensraum für Wasser- und Sumpfvögel, Amphibien und Insektenarten. Hier lebende schützenswerte Tiere sind zum Beispiel Drossel- und Teichrohrsänger, Eisvogel, Krick- , Knäk- und Schnatterente, Weißstorch, Rohrweihe, Zwergdommel, Haubentaucher, Wasserralle, Schlagschwirl, Feldschwirl, Kiebitz und die Rotbauchunke.

Das Gebiet wird abgesehen von den beiden Teichen intensiv bewirtschaftet. Wanderwege, Wildgatter, land- und forstwirtschaftliche Nutzung prägen die Umgebung.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen