Naturpark Geras

Logo Naturpark Geras

Rund um das Stift Geras im nordöstlichen Waldviertel, erstreckt sich der 1968 gegründete Naturpark Geras. Er ist geprägt durch eine idyllische Teichlandschaft, mit strukturierten landwirtschaftlich genutzten Flächen und hohem Mischwaldanteil.

Naturpark Geras

Short Facts

Größe: 134 ha
Schutzparkstatus: Naturpark
Bezirk: Horn
Highlight: klösterlicher Kräutergarten

Besuchen Sie uns

Naturpark Geras
Hubertushaus im Naturpark Geras
An der Horner Bundesstraße B4, 2093 Geras
+43 664 552 65 53
info@naturparkgeras.at
www.naturparkgeras.at


In der idyllischen Teichlandschaft des Naturparks können Sie Mufflons aus nächster Nähe bestaunen und Dam- und Sikahirsche beim Äsen beobachten. Der Naturpark bemüht sich außerdem gefährdete Haustierrassen und Wildtiere zu schützen, zu züchten und so für die Nachwelt zu erhalten.
Weiters gibt es im Naturpark eine ganz besondere Pflanze zu bewundern, die Großblütige Königskerze. In der Volksmedizin wird die Königskerze gegen Rheuma und Husten verwendet.

Das Stift Geras mit Kräutergarten und Klosterladen, das Tiergehege, der Streichelzoo, zahlreiche Themenwege und Führungen, der Aussichtshügel, der Bade- und Fischteich mit Campingplatz und viele Wanderwege laden zum Ausflug in den Naturpark ein.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen