Nationalpark Donau-Auen

logo_nationalpark_web

Östlich von Wien entlang der Donau erstreckt sich ein wunderschönes Mosaik an Wasser- und Landlebensräumen: die Donau-Auen. Der Nationalpark Donau- Auen wurde 1996 gegründet, um diese letzte große weitgehend intakte Aulandschaft in Mitteleuropa langfristig zu bewahren. Im Jahr 2016 wurde der Nationalpark um 277 Hektar erweitert.

3590_donau-auen1_kovacs

Short Facts

Größe: 9.577 ha
Schutzgebietsstatus: Nationalpark
Bezirk: Wien, Bruck an der Leitha, Gänserndorf
Highlight: letzte naturnahe, dynamische Aulandschaft in Mitteleuropa

Besuchen Sie uns

schlossORTH Nationalpark-Zentrum
2304 Orth/Donau, Schloss Orth
+43 2212  3555
schlossorth@donauauen.at
www.donauauen.at

nationalparkhaus wien-lobAU
1220 Wien, Dechantweg 8
+43 1 4000 49495
nh@m49.magwien.gv.at
Nationalparkhaus Wien-lobAU


 


Die Lebensader des Nationalparks ist die frei fließende Donau, die auf der 36 Kilometer langen Strecke Pegelschwankungen von bis zu 7 Metern aufweist. Diese einzigartige Dynamik schafft im Wandel der Jahreszeiten Lebensräume für bedrohte Tierarten wie den Hundsfisch, den Eisvogel und den Biber. Mehr als 30 Säugetierarten, rund 60 verschiedene Fische und weit über 800 Pflanzenspezies machen das Gebiet zu einem Mekka der Biodiversität. Nur wenige Kilometer von der Millionenstadt Wien entfernt ist es auch ein wichtiges Naherholungsziel. Zahlreiche Angebote laden über das ganze Jahr die BesucherInnen zu Aktivitäten ein.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen