Anpacken für die Natur

„Wacholder freistellen am Buschberg“ - Naturpark Leiser Berge, Gemeinden und Naturschutzakademie riefen zu einem Pflegeeinsatz

pflegeeinsatz-gnadendorf-8

Fleißige HelferInnen am Buschberg

Ziel der Aktion war es, die Wacholderheiden der Leiser Berge freizustellen. Gebüsch drohte diese einzigartige Landschaft komplett zu überwachsen. Die ursprünglich offenen, bunt blühenden Felstrockenrasen mit vereinzelten Wacholderbüschen sind ein Naturparadies und wertvoller Zeuge der historischen Nutzung. Nach der Aufgabe der Tierhaltung in der Region in den 1960er Jahren verschwand die Mahd und Beweidung. Gras und Gehölze nahmen zu, bis der größte naturnahe Wacholderbestand in Österreich fast gänzlich verschwand.

Wacholderheiden sind selten geworden

Beachtliche 63 (!) Freiwillige und ein paar Kinder waren für den schweißtreibenden Einsatz bereit. Einige begannen bereits um sieben Uhr früh mit der anstrengenden Arbeit, die meisten zum offiziellen Start um 9 Uhr. Die morgendliche Kälte und der Wind waren vergessen, sobald die fleißige Truppe mit Astscheren, Hacken, Motorsensen, Kettensägen, und viel Muskelkraft loslegte. Längerfristig soll die offene Landschaft mit seiner Blütenpracht durch die Beweidung mit Schafen erhalten werden. Ein erster Schritt ist die Entfernung von Gebüsch, das von den Schafen nicht gefressen wird.

Gemeinsam für die heimischen Naturschätze

Besonders erfreulich ist die gelungene Kooperation von Gemeinden, Naturpark, Schutzgebietsbetreuung und Naturschutzakademie. Viele der freiwilligen Helfer sind selbst Land- und Forstwirte. Sie brachten ihre eigenen Geräte und Maschinen mit, darunter sogar drei große Rückewägen zum Abtransport der Gehölze in die kommunale Hackschnitzelanlage in Gnadendorf.

Eine vorbildhafte Zusammenarbeit aller Beteiligten

Die Aktion wurde initiiert von naturschutzakademie.at und ist ein Pilotprojekt im Rahmen der von Land und EU geförderten Initiative „Naturschätze: Beratungs- und Bildungsangebote für Gemeinden im NÖ Schutzgebietsnetzwerk“ im Auftrag des Landes NÖ, in Kooperation mit der Gemeinde Gnadendorf und dem Naturpark Leiser Berge.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen