Naturschutzgebiet Mauerbach-Dombachgraben

Das Naturschutzgebiet Mauerbach-Dombachgraben liegt im zentralen Sandstein-Wienerwald und steht seit 2008 unter Naturschutz. Es ist Teil des Biosphärenparks Wienerwald.

Zwergschnäpper

Short Facts

Größe:  ca. 325,3  ha
Schutzgebietsstatus: Naturschutzgebiet
Bezirk: St.Pölten
Highlight: Zwergschnäpper


Charakteristisch sind hügelige Landschaftsformen mit großflächigen Buchenbeständen im Bereich zwischen 310m und 500m Seehöhe. Das weitläufige Waldgebiet ist durchwegs naturnahe mit stellenweise größerem Totholzanteil. Die Buche ist die vorherrschende Baumart. Eichen und Hainbuchen können auf wärmeren Standorten kleinflächig auftreten. Zum Teil kommen auch Esche und Erle und vereinzelt Kiefer vor.

Dem ausgedehnten naturnahen Wald entsprechend leben im Gebiet Schwarzstorch, Weißrückenspecht, Grauspecht, Schwarzspecht, Kleinspecht, Zwergschnäpper und Halsbandschnäpper.

Die natürlichen Waldgesellschaften sollen weiterhin erhalten und gefördert werden. Kleinräumige Förderung anderer Baumarten, wie Ahorn, Ulme, Linde, Kirsche und Tanne, sollen die Vielfalt der dominierenden Buchenwaldbestände erweitern. Natürliche Waldstrukturmerkmale wie z.B. stehendes und liegendes Totholz, Höhlenbäume oder abnorme Stammformen und die natürlichen Waldentwicklungsprozesse gewährleisten, dass auch Fledermausarten und holzbewohnende Insekten heimisch bleiben oder werden.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen