Naturschutzgebiet Leckermoos

Das Naturschutzgebiet Leckermoos wurde 1984 unter Schutz gestellt. Es liegt im Europaschutzgebiet „Ötscher – Dürrenstein“ und im Landschaftsschutzgebiet „Ötscher –Dürrenstein“.

Somatochlora_arctica

Short Facts

Größe: 25,03 ha
Schutzgebietsstatus: Naturschutzgebiet
Bezirk: Scheibbs
Highlight: Arktische Smaragdlibelle


Das Naturschutzgebiet Leckermoos liegt in der Nähe von Göstling in einem Hochtalboden auf ca. 860 m Seehöhe in den nördlichen Kalkalpen. Die Region zählt zu den niederschlagsreichsten Gegenden Österreichs. Das Hochtal selbst ist durch Temperaturextreme ausgezeichnet. Jahresdurchschnittstemperatur ist 3,7°C, Jahresniederschlag 2.320 mm (Liter pro m2). Das Leckermoos ist ein Hochmoor mit einer Torfmächtigkeit von bis zu 6,7 m.

Das Leckermoos, eines der größten und schönsten Hochmoore Niederösterreichs, hat unter zahlreichen Eingriffen (Entwässerungsmaßnahmen) der Vergangenheit stark gelitten. In einem von der Schutzgebietsverwaltung "Wildnisgebiet Dürrenstein" durchgeführten Projekt wurde in den Jahren 2004-2006 wieder ein "lebendes" Hochmoor geschaffen.

Charakteristische Tierarten sind zum Beispiel Insekten, wie die Arktische Smaragdlibelle, die Kleine Moosjungfer und der Hochmoor-Perlmutterfalter. An Pflanzen finden sich im Leckermoos schützenswerte Arten wie Torfmoos, Rauschbeere, Moosbeere, Rosmarinheide, Sonnentau und viele mehr.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen