Naturpark Falkenstein-Schwarzau im Gebirge

Logo Naturpark Schwarzau im Gebirge

Das Gebiet rund um den 1.011 Meter hohen Falkenstein, wurde 1972 zum Naturpark und zum Naturschutzgebiet und 1980 schließlich zum Landschaftsschutzgebiet erklärt.

Naturpark Falkenstein- Schwarzau im Gebirge

Short Facts

Größe: 16,92 ha
Schutzgebietsstatus: Naturpark
Bezirk: Neunkirchen
Highlight: behaarte Alpenrose
 

Besuchen Sie uns

Naturpark Schwarzau im Gebirge
Hubmer Gedächtnisstätte
2662 Schwarzau im Gebirge, Markt 60
+43 2667 238
gemeinde@schwarzau­imgebirge.at


Trotz seiner geringen Größe existiert im Naturpark ein sehr vielfältiges Landschaftsbild - vom flachen Ufergebiet der Schwarza, über leicht geneigte Hänge bis zu steilen Felsregionen. Typisch für die Region um den Falkenstein sind Halbhöhlen, Quellen, Felsabstürze und Wasserfälle. Zu den charakteristischen Pflanzen im Naturpark zählen neben Fichten-Tannen und Buchenmischwäldern auch Bergulme, Bergahorn, Eberesche und vereinzelt auch die Eibe. Weiters findet man zahlreiche Alpenblumen auf den Naturwiesen. Bemerkenswert ist das gehäufte Vorkommen von Seidelbast, Feuerlilie, Türkenbund, Aurikel und der behaarten Alpenrose.


Die Besucher haben die Möglichkeit Mufflon, Gams, Hirsch, Siebenschläfer, Haselmaus, Fuchs, Hermelin, Rötelmaus und viele heimische Vogelarten zu beobachten. Auch zahlreiche besondere Insekten, wie der Apollofalter, der Perlmuttfalter, der Bergblattkäfer oder der bunte Blütenbock sind im Naturpark heimisch.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen