Insekt des Jahres 2014: Die Goldschildfliege

Bunter Brummer mit tödlicher Fortpflanzung.

Goldschildfliege

Das Leben der relativ seltenen Goldschildfliege dauert nur wenige Wochen. Sie lebt in Waldgebieten und an Waldrändern, während sie den Nektar auf blühenden Hochstaudenfluren und Halbtrockenrasen sammelt. Ideale Lebensbedingungen finden sie zum Beispiel in der abwechslungsreichen Kulturlandschaft des Waldviertels mit Kleingehölzen, Waldrändern und anschließenden extensiv genutzten Wiesen. Die Männchen sind mit einem Zentimeter Körperlänge relativ groß und die Flügel sind auffallend bunt und schön gefärbt. Die Weibchen hingegen haben einen dunklen Körper und durchsichtige, unauffällige Flügel und ebenso wie die Männchen rote Augen. Nach der Paarung suchen die Weibchen am Waldrand nach Wirtstieren um ihre Eier abzulegen – dazu dienen meist die Larven großer Wanzen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen