Europaschutzgebiet Bisamberg

Das Gebiet Bisamberg, eines der artenreichsten Gebiete Österreichs, wurde 1998 zum Europaschutzgebiet (nach Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) erklärt.

Der Waldsteppen-Beifuß ist im Europaschutzgebiet Bisamberg zu finden.

Short Facts

Größe: 362 ha
Schutzgebietsstatus: Europaschutzgebiet
Bezirk: Korneuburg, Floridsdorf
Highlight: viele seltene Falter, wie der Russische Bär


 


Der größte Teil des Europaschutzgebiets Bisamberg ist bewaldet. Hauptsächlich Eichen-Hainbuchenwälder, aber auch andere Laub- und Nadelwälder findet man in dieser Region. Die Landschaft ist geprägt durch Steppen, Halbtrockenrasen, Äcker, Obsthaine und Weingärten.

Zahlreiche interessante und seltene Tiere haben sich in diesem Gebiet angesiedelt, darunter Ziesel, Donau-Kammmolch, italienische Schönschrecke, Wechselkröte, Russischer Bär, Hirschkäfer, Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling oder Rotbauchunke.

Auch viele besonders seltene Pflanzen, wie der gelbe Frauenschuh, die ungarische Wiesenschafgarbe, der Waldsteppen Beifuß, das Flammen-Adonisröschen oder die Bibernell-Rose kann im Europaschutzgebiet beobachtet werden.

Europaschutzgebiete werden auch Natura 2000-Gebiete genannt.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen