Europaschutzgebiet Nordöstliche Randalpen (Hohe Wand – Schneeberg – Rax)

Die Nordöstlichen Randalpen liegen am Ostrand der Alpen am Übergang zum Wiener Becken. Das Gebiet wurde 1997 zum Europaschutzgebiet gemäß der Vogelschutz-Richtlinie und 1998 zum Europaschutzgebiet gemäß der Fauna-Flora-Habitat (FFH) - Richtlinie erklärt.

800px-hoellental1

Short Facts

Größe: 65.240 ha
Schutzgebietsstatus: Europaschutzgebiet
Bezirk: Baden, Lilienfeld, Neunkirchen, Wiener Neustadt
Highlight: Sibirischer Goldkolben


Das Gebiet Nordöstliche Randalpen zeichnet sich durch seine vielfältigen Lebensraumtypen aus. Neben den großzügigen Laub-, Misch- und Nadelwaldflächen, findet man auch Schlammfluren, zahlreiche Gewässer, Steppen, verschiedenste Wiesen und Moore.

Neben Ziesel, Eremit (auch Juchtenkäfer), Alpenbock (Bockkäferart), Russischer Bär, österreichische Heidenschnecke sind unter anderem zahlreiche Fledermausarten in diesem Gebiet heimisch. Der seltene Sibirische Goldkolben hat im Europaschutzgebiet sein einziges österreichisches Vorkommen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen