Austausch der Regionen im praktischen Schutzgebietsmanagement

Bei drei Treffen wurden Erfahrungen zum praktischen Schutzgebietsmanagement über die Grenzen hinweg ausgetauscht.

Bunte Blumenwiese

Ein Ziel dieses Arbeitspakets ist die Einrichtung eines Kernteams für den grenzüberschreitenden Austausch zum Schutzgebietsmanagement auf Umsetzungsebene. Dieses Kernteam wird auch nach Ende des Projekts weiter arbeiten, um den Informationsfluss in der Region sicherzustellen.

Das Kernteam hat die Themen für die 6 Treffen, die innerhalb der Projektlaufzeit stattfinden, festgelegt. Zu diesen Treffen werden Expertinnen und Experten eingeladen, die ihre Erfahrungen und Empfehlungen zu den jeweiligen Themen einbringen und an der grenzüberschreitenden Diskussion teilnehmen. Die Ergebnisse der Besprechungen können Sie beim jeweiligen Thema abrufen.

  • Treffen 1 „Einander kennenlernen – Verbindung aufbauen – voneinander lernen“, 13. November 2018 in Gmünd/AT
  • Treffen 2 „Praktisches Management extensiver Rasen“, 29. Jänner 2019 in Mikulov/CZ
  • Treffen 3 „Landschaftsmatrix“, 25. Juni 2019 im NP Thayatal/AT

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen