Seefrosch

Der Seefrosch ist häufig im Wiener Becken und in den Donau-Auen anzutreffen.

Der Seefrosch ist die größte heimische Grünfroschart.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Pelophylax ridibundus
  • größte heimische Grünfroschart
  • Wasserfrosch mit relativ langen Hinterbeinen
  • Kopf-Rumpf-Länge zwischen 10 - 16 cm
  • Oberseite meist olivgrün bis olivbraun mit dunklen Flecken
  • Wasserfroschtypische, grüne Rückenmittellinie meist vorhanden
  • Hinterbeine eher lang, Fersenhöcker klein und flach
  • Oberschenkel weiß-grau und dunkel marmoriert (keine gelben Flecken)
  • Männchen haben dunkle Schallblasen, die nicht aufgeblasen schwarz erscheinen

Lebensraum & Lebensweise

  • Seen, Flüsse, Weiher und andere Gewässer der flachen offenen Landschaften
  • im Süden auch Kleingewässer, die oft von Jungtieren bewohnt werden
  • stark mit seinem Gewässer verbunden
  • reiche Gewässer- und Ufervegetation bevorzugt, allerdings soll kein Schatten entstehen
  • sitzt gerne in der Sonne, bei Gefahr springt er ins Wasser
  • Überwinterung im Gewässersediment - daher braucht er sauerstoffreiche, selten zufrierende Gewässer

Vorkommen: in den Donau-Auen und im Wiener Becken sehr häufig.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen