Schutz- & Pflegemaßnahmen sowie Monitoring im Lebens­raum des Bienen­fressers

Der Bienenfresser (Merops apiaster) ist eine laut Rote Liste in NÖ gefährdete Vogelart. Im Rahmen des Projektes wird u. a. daran gearbeitet durch Pflegemaßnahmen den Bestand an Brutpaaren zu erhöhen.

bienenfresser2

Insbesondere im pannonischen Raum Niederösterreichs bildet der Bienenfresser Großkolonien in aufgelassenen oder ungenutzten Teilen von Materialabbaustätten aus. Da es sich hierbei um Sekundärlebensräume handelt, bedarf es der ständigen Pflege der Brutwände und des unmittelbaren Umlandes.

Erste Erfolge

In den letzten Jahren konnte der Bestand durch gezielte Pflegemaßnahmen auf 660 Brutpaare anwachsen. In den Jahren 2016/2017 werden die erforderlichen Pflege- und Sanierungsmaßnahmen (Abgraben Steilwände, Pflege Lebensraum Grube) an ausgewählten Standorten fortgesetzt und auch ein Monitoring des Bienenfressers durchgeführt.

Maßnahmen zur Informations- und Bewusstseinsbildung werden in Form von Führungen zu einer der Großkolonien im Rahmen des Projektes geplant und umgesetzt.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen