Naturschutzgebiet Schönauer Teich

Das Naturschutzgebiet Schönauer Teich liegt bei Schönau an der Triesting und wurde 1979 unter Naturschutz gestellt. Es ist Teil des Europaschutzgebietes Steinfeld.
 

Schönauer Teich

Short Facts

Größe: ca. 59,45 ha
Schutzgebietsstatus: Naturschutzgebiet
Bezirk: Baden
Highlight: Schwanenblume


Der Großteil der Schutzgebietsfläche sind Teiche. Das hoch anstehende Grundwasser führt zu Feuchtwiesen, die eng verzahnt mit trockenen Stellen ein Mosaik unterschiedlicher Lebensräume bieten. Es leben hier pannonische und alpine, feuchtigkeitsliebende und trockenheitsresistente Arten auf engstem Raum nebeneinander.

Das Gebiet ist zur Zeit in keinem guten Zustand, da der Großteil der ehemaligen Feuchtwiesen und Trockenrasen umgebrochen und ackerbaulich genutzt wurde. Die Teiche tendieren zur Verlandung.

Der Schönauer Teich ist nicht nur ein landschaftlich besonders schöner Teich, sondern auch einer der artenreichsten Brutplätze für Wasservögel des Landes Niederösterreich. Unter anderem brüten hier Teich- und Drosselrohrsänger, Rohrschwirl, Rohrammer, Schafstelze, Teichhuhn, Wasserralle, Haubentaucher und Knäkente. Darüber hinaus ist der Teich mit seinen Nebenteichen schützenswert als Raststation für ziehende Sumpf- und Wasservögel. Auf den Sumpfwiesen gedeihen Knabenkräuter, Prachtnelke, Lungenenzian und weitere seltene Pflanzen. Die markanteste und schönste Pflanze ist die Schwanenblume oder Wasserviole.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen