Naturschutzgebiet Schlosspark Obersiebenbrunn

Das Naturschutzgebiet Schlosspark Obersiebenbrunn wurde 1979 beschlossen. Es liegt am Nordrand der Ortschaft Obersiebenbrunn im Marchfeld.
 

obersiebenbrunn

Short Facts

Größe:  45,46 ha
Schutzgebietsstatus: Naturschutzgebiet
Bezirk: Gänserndorf
Highlight: Nashornkäfer


Die Besonderheit des Gebietes ist die klare Begrenzung durch die Schlossmauer. Der alte Baumbestand aus Eschen, Eichen und Pappeln und das enthaltene Feuchtgebiet stellen inmitten der pannonischen Kulturlandschaft ein wichtiges Reservat für verschiedene Tierarten dar.

Neben der interessanten Vogelwelt – zum Beispiel leben Hohltaube, Wendehals, Neuntöter und Wiedehopf im Gebiet - bieten die alten Baumbestände Raum für im und von Holz lebende Käferarten, wie Nashornkäfer, Eichenbock und Hirschkäfer. Auch die Schmetterlinge sind zahlreich. Als Besonderheiten finden sich hier das Wiener Nachtpfauenauge, Blaues und Schwarzes Ordensband und der Pappelschillerfalter.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen