Naturpark Ötscher-Tormäuer

logo_oetscher-web

Rund um den 1.893 Meter hohen Ötscher, das Wahrzeichen des Mostviertels, entstand 1970 der größte Naturpark Niederösterreichs. Was Naturgenießer und Bergabenteurer gleichermaßen beeindruckt, ist die ursprüngliche Natur - das Wechselspiel aus bizarr geformten Felsen, tiefen Schluchten, Wasserfällen, Höhlen, ruhigen Wäldern, Almen, Seen und herrlichen Aussichtspunkten.

oetscher

Short Facts

Größe: 170 km2
Schutzgebietsstatus: Naturpark
Bezirk: Scheibbs, Lilienfeld
Highlight: Ötschergräben - „Grand Canyon Österreichs“

Besuchen Sie uns

Ötscher-Basis Wienerbruck
Langseitenrotte 140, 3223 Wienerbruck
+43 2728 21 100
info@naturpark-oetscher.at
www.naturpark-oetscher.at


Außergewöhnlich sind die tiefen Taleinschnitte der Erlauf und des Ötscherbaches, besonders die Ötschergräben, die auch als „Grand Canyon Österreichs“ bezeichnet werden. 

Zwischen den Felsen und sanften Almen wachsen viele Raritäten der Pflanzenwelt, wie beispielsweise der gelbe Petergstamm, die Clusius Primel und viele seltene Orchideenarten. 

Gerne begleiten Naturvermittlerinnen und Naturvermittler die BesucherInnen auf eine ganz persönliche Wanderung durch die wunderschöne Landschaft des Naturparks. Alle Informationen dazu findet man auf der Webseite des Naturparks Ötscher-Tormäuer

Weitere Attraktionen im Naturpark sind beispielsweise das Erlebnisdorf Sulzbichl, das Schutzhaus Vorderötscher, das Almhaus am Hochbärneck, die Gemeindealpe und die Ötscher-Tropfsteinhöhle.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen