Blick in den Naturpark Heidenreichsteiner Moor

Was ist ein Naturdenkmal?

blockheide_naturpark

Ein Naturdenkmal ist ein geschütztes Naturgebilde, das wegen seiner wissenschaftlichen, historischen oder kulturellen Bedeutung oder wegen seiner Eigenart, Schönheit, Seltenheit oder seines besonderen Gepräges für das Landschaftsbild erhalten werden soll. 

Naturdenkmäler können z.B. Einzelbäume, Baumgruppen, Alleen oder Parks, aber auch Quellen, Wasserfälle, Höhlen, markante Felsbildungen oder Schluchten sein. In Niederösterreich sind 1.400 Naturdenkmäler ausgewiesen (Stand 2015).

An Naturdenkmälern dürfen keine Eingriffe oder Veränderungen, die dem Erhalt des Naturdenkmals widersprechen, vorgenommen werden. Vor allem die flächigen Naturdenkmäler genießen neben den Naturschutzgebieten den höchsten Schutzstatus, wodurch auf diesen Flächen der Naturschutz Vorrang gegenüber allen anderen Nutzungen hat. Das bedeutet aber auch, dass neben dem Eingriffsverbot eine dem geschütztem Lebensraum entsprechende naturschutzkonforme Pflege notwendig ist und erfolgen muss.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen