Osterluzeifalter am Rindfleischberg

Narzissen- und Orchideenwiesen im Ybbstal

Die Wiesen im Ybbstal gehören zu den artenreichsten Standorten in Niederösterreich.

Narzissenwiesen im Ybbstal

Die Narzissenwiesen im Ybbstal gehören zu den artenreichsten in Niederösterreich.

Mit diesem Projekt sollen sie vor dem Verschwinden bewahrt werden. Das gegenständliche Projekt behandelt die naturschutzfachlich bedeutsamen Wiesen des Ybbstales, welche sich durch das Vorkommen von Narzissen, Orchideen, Krokussen oder seltenen Enzianarten auszeichnen. Der Handlungsbedarf leitet sich aus dem Rückgang dieser Bestände infolge Nutzungsumwandlung und Nutzungsaufgabe und dem damit einhergehenden Lebensraum- und Artenschwund ab. Durch Bewusstseinsbildung und die Möglichkeiten des Vertragsnaturschutzes soll der Erhalt der hochwertigsten Wiesenflächen sichergestellt werden.

Dazu erfolgt unter Einbindung der lokalen Akteure (Grundeigentümer, Bewirtschafter, Gemeinden, lokalen Experten) eine Auswahl der hochwertigsten Flächen innerhalb der Projektgemeinden. Auf jeder dieser Fläche werden vegetationskundliche Erhebungen durchgeführt und darauf aufbauend flächenbezogene Maßnahmenvorschläge für die Umsetzung im Rahmen von Vertragsnaturschutz formuliert.

Die aus dem Projekt generierten Informationen  fließen zudem in die Vorbereitungen zu einem parallel laufenden LEADER-Projekt ein, welches Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung gegenüber seltenen Arten und bedrohten Lebensräumen durch breite Öffentlichkeitsarbeit mit touristischen Akzenten zum Inhalt hat.

Das Projekt wird vom Schutzgebietsnetzwerk NÖ koordiniert, welches von der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ betreut wird.

Projektdaten

Projektträger: Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Naturschutz

Auftragnehmer: Mag. David Bock, coopNATURA

Projektlaufzeit: Februar 2019 – Dezember 2020

Region: Mostviertel

Schutzgebiete: FFH- und VS-Gebiet Ötscher Dürrenstein

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen