Laubfrosch

Der Laubfrosch hat eine auffällig glatte, grüne Oberseite.

Der Laubbfrosch hat eine auffällig grüne Färbung.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Hyla arborea
  • 3 - 6 cm groß
  • 6-10 g schwer
  • glatte, auffällig grüne Oberseite
  • dunkler Streifen von Nasenspitze über Trommelfell und Flanken bis zu den Oberschenkeln
  • scheibenförmige Haftscheiben an Finger- und Zehenenden
  • Bauchunterseite: warzenartige Noppen
  • Pupille ist waagrecht oval (bei Dunkelheit fast kreisrund)
  • Trommelfell ist gut sichtbar, knapp hinter den Augen
  • bewegliche, hervorschnellende Zunge zum blitzartigen Fangen der Beute

Besonderheit: die einzige auf Bäume und Sträucher kletterende Amphibienart Österreichs

Lebensraum & Lebensweise

  • 115 m (pannonische Tiefebene) bis 800 m
  • gut strukturierte, offene Landschaften mit hohem Grundwasserstand, Gewässer mit Verlandungszone (Schilfgürtel), sowie dynamische Aulandschaften, temporäre Kleinstgewässer, überschwemmte Wiesenflächen und große Seen
  • vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv
  • Laichgewässer: intensiv besonnte, vegetationsfreie Flachwasserzonen (Gewässer mit geringer Temperatur, hohem Fischbestand, Fließ- sowie Moorgewässer mit saurem pH-Wert werden gemieden)

Vorkommen: in den tiefer gelegenen Regionen, vor allem am Neusiedlersee und im Waldviertel und entlang der Aulandschaften von Donau und March

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen