Landschaftsschutzgebiet Retzer Hügelland

Das Landschaftsschutzgebiet Retzer Hügelland liegt in der sanften Hügellandschaft des westlichen Weinviertels. Es wurde 1989 beschlossen.

helichrysum_arenarium

Short Facts

Größe: 445 ha
Schutzgebietsstatus: Landschaftsschutzgebiet
Bezirk: Hollabrunn
Highlight: Trockenrasen


Die Gegend um Retz zählt mit lediglich 450 mm Jahresniederschlag zu den trockensten Regionen Österreichs. Das Gebiet schließt an das „Grüne Band“ an, die naturbelassene Landschaft entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Zu den naturschutzfachlich wertvollsten Flächen zählen die kleinstrukturierten Kulturlandschaften in zumeist hügeligem Gelände mit einem hohen Anteil an Zwischenstrukturen, wie Obstbaumbeständen, Feldwegen, Stufenböschungen, Hecken und Lössabbrüchen.

Bedeutend sind die Trockenbrachen, Hutweiden und (Halb-) Trockenrasen mit ihrem hohen Anteil an gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, wie Sand-Strohblume und Segelfalter.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen