Fliegenpilz

Der Fliegenpilz fällt durch seinen roten Hut mit den weißen Punkten auf.

Der Fliegenpilz ist giftig und nicht zum Verzehr geeignet.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Amanita muscaria
  • mitunter recht groß werdender Blätterpilz (6-20 cm)
  • roter Hut mit vielen kleinen flockenartigen weißlichen Punkten (weiße Hüllreste)
  • deutliche Manschette
  • auffällige Knolle
  • beim jungen Pilz ist der Hut halbkugelig und mit Stiel verbunden (ähnlich einer Eichel in ihrem Becher)
  • später trennt sich der Hut vom Stiel - ist dann aufgewölbt und danach flach
  • Stiel: dick, weiß bis schwach gelblich mit großer weißer oder gelblicher Manschette

Besonderheit: stark giftig - kann zum Tod führen! Früher legte man Fliegenpilzstücke in die Milch, um Fliegen, die davon naschten, zu töten - daher der Name "Fliegenpilz".

Lebensraum

  • zwischen Juli und Oktober in Laub- und Nadelwäldern
  • im Flachland auch oft unter Birken
  • im Gebirge häufig unter Fichten
  • vorwiegend auf sauren Böden
  • relativ häufig und oft in Gruppen

Vorkommen: in ganz Niederösterreich 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen