Braunes Langohr

Die Fledermaus des Jahres 2022 wurde von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung gemeinsam mit BatLife Europe gewählt.

brauneslangohr_c_rogerjagersberger

Das Braune Langohr bevorzugt als Winterquartiere kleine Höhlen oder Felsspalten.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Plecotus auritus
  • mittelgroße Fledermaus mit bis zu 50 Millimeter Länge
  • Flügelspannweite 29 Zentimeter
  • sehr lange Ohren
  • Rücken hell bis rötlichbraun
  • Unterseite weiß

Besonderheiten

Während des Winterschlafes klemmen die Langohren ihre dünnhäutigen Ohren unter die Flügel, um sie vor Erfrierungen zu schützen.

Lebensraum & Lebensweise

  • Waldbewohner
  • bewohnen alle Waldtypen bis auf 2.000 Meter
  • als Sommerquartier dienen Baumhöhlen, aber auch Dachböden
  • im Winter in kleinen Höhlen, Kellern und alten Bäumen
  • ortstreu: Winter- und Sommerquartiere innerhalb von maximal 30 Kilometern
  • ernähren sich von Spinnen und Insekten, etwa Nachtfaltern

Was noch interessant ist

Die erbeutete Nahrung wird an fixen Fressplätzen verzehrt, unter denen sich im Laufe der Zeit Nahrungsreste wie etwa Schmetterlingsflügel ansammeln. Das Braune Langohr ist in Niederösterreich heimisch.