Baumschläfer

Der Baumschläfer kämpft mit dem Verlust an Lebensräumen.  

Der Baumschläfer kann bis zu 115 mm groß werden.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Dryomys nitedula
  • Größe bis zu 115 mm
  • Schwanz bis zu 100 mm
  • Gewicht zwischen 15-40 g
  • Rücken grau-braun, helle Seiten, gelbliche Unterseite
  • Schwanz einfarbig und buschig

Lebensraum & Lebensweise

  • Allesfresser, der Pflanzen und auch Insekten, Eier und Vögel frisst
  • bewohnt vor allem feuchtschattige Laubwälder mit gutem Unterwuchs
  • kommt aber auch in Misch- und Nadelwäldern vor
  • lebt vorwiegend in Bäumen und Sträuchern
  • häufig an kleinen langsam fließenden oder stehenden Gewässern zuhause
  • territorialer Einzelgänger
  • legt freistehende Nester an oder bewohnt Baumhöhlen 
  • geschickter Kletterer
  • in Österreich vorwiegend im Alpenraum bis 2.300 m
  • nachtaktiv, vor allem im Herbst aber vermehrt tagaktiv
  • Winterschlaf von Oktober bis April in frostsicheren Erdhöhlen
  • starker Lebensraumverlust durch Straßenbau, Forstwirtschaft und Zersiedelung

Vorkommen: in ganz Niederösterreich mit Ausnahme des äußersten Ostens verbreitet

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen