Bärentrail: Trekking im Waldviertel

Der Bärentrail ist ein Trekking-Weg im westlichen Waldviertel, der einzigartige Naturschauplätze miteinander verbindet.

Der Bärentrail führt durch das Waldviertel und verbindet Naturschauplätze.

Der Bärentrail bietet zwei unterschiedliche Routen: den Großen Bärentrail (4 Tage, 69 km, 21 Stunden) und den Kleinen Bärentrail (1-2 Tage, 25 km, 8 Stunden). Die Wanderung führt entlang des Kamps, vorbei an moosigen Granit-Steinen, durch Wälder, Moore und Schluchten. Diese Naturschauplätze sind wenigen Menschen bekannt, aber wunderschön und beeindruckend. 

Wandern und die Natur genießen

Der Bärentrail verläuft auf idyllischen Wanderwegen, die zu einigen der schönsten Waldviertler Natur-Highlights führen. Die Wanderbegeisterten können paradiesische Plätze entdecken. So lässt sich die malerische Kulturlandschaft des Waldviertels erleben und genießen. Umgesetzt wurde das Projekt vom Bärenwald Arbesbach - einem Tierschutzprojekt von Vier Pfoten - und den Gemeinden Altmelon, Arbesbach, Rapottenstein und Liebenau.

Dauer der Wanderungen variabel

Angeboten werden zwei unterschiedlich lange Varianten: der Große Bärentrail und der Kleine Bärentrail. Der Große Bärentrail dauert vier Tage, er führt zu Mooren, durch Schluchten, zu unterirdischen Wasserfällen und stillen Waldbächen. In Arbesbach, Kirchbach, Rappottenstein, Pretrobruck und Altmelon gibt es Bärentrail-Partnerbetriebe, wo man gemütlich essen und auch übernachten kann.

Die Route des Großen Trails: BÄRENWALD Arbesbach – Tannermoor – Arbesbach - Höllfall – Paradies – Rappottenstein / Kirchbach Schütt – Lohnbachfall – Luaga Lucka – Altmelon - Meloner Au - BÄRENWALD

Für einen Kurztrip eignet sich der Kleine Bärentrail. Er dauert ein bis zwei Tage und hilft auch beim Abschalten zwischendurch: BÄRENWALD – Arbesbach – Teufelsmauer – Luaga Lucka – Altmelon – Meloner Au – BÄRENWALD

Beide Trails sind übersichtlich beschildert und bieten die Möglichkeit von Naturdenkmal zu Naturdenkmal zu wandern. Moosbewachsene Granitfelsen, unter großen Steinen verborgene Wasserfälle, urtümliche Moore, stille Waldflüsse, duftende Wälder, viel Frieden, Ruhe und Grün erwarten die Wanderbegeisterten.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen