Alpensalamander

Der schwarze Alpensalamander erreicht eine Größe von bis zu 15 cm. 

Der Alpensalamander ist fast schwarz.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Salamandra atra
  • Gesamtlänge bis 15 cm 
  • einfarbig schwarz, manche Tiere bräunlich
  • Körperbau schlanker und weniger voluminös als bei Feuersalamander
  • beiderseits der Rückenlinie verlaufen zwei Drüsenleisten
  • Ohrdrüsen (Parotiden) hinter den Augen 

Besonderheit: Abwehrverhalten - S-förmige Krümmung, Absonderung eines giftigen Sekretes

Lebensraum & Lebensweise

  • mittlere und höhere Gebirgslagen von 600 bis über 2.500 m
  • Laub-Nadel-Mischwälder, Nadelwälder, Schutt- und Geröllfelder, Almwiesen, Latschenbestände
  • Bodenstrukturen mit reichlich Tagesverstecken (Steine, verlassene Nagerbauten, Baumholz, Moospolster, usw.)
  • Winterquartiere tief im Boden
  • nacktaktiv
  • vor allem bei trübem Regenwetter aktiv
  • steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten

Fortpflanzung: gänzlich unabhängig von Wasserstellen. Die Entwicklung der Larven erfolgt im Mutterleib. Die Tragzeit dauert zwei bis vier Jahre. Dann werden zwei voll ausgebildete Jungtiere zur Welt gebracht.

Vorkommen: Bewohner der Alpen - südliches Niederösterreich

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen