Luchs

Der Luchs ist das größte katzenartige Raubtier in Europa und wurde beinahe ausgerottet.

Die Ohren des Luchses haben charakteristische pinselförmige Haare.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Lynx lynx
  • größtes katzenartiges Raubtier in Europa
  • Körperlänge bis zu 100 cm
  • Schulterhöhe bis zu 70 cm
  • Gewicht bis zu 25 kg
  • Ohren mit charakteristischen pinselförmigen Haaren
  • sehr kurzer Schwanz
  • breiter Kopf mit ausgeprägtem Backenbart
  • Fell rötlich bis gelb-braun mit typischer Fleckung, im Winter grau-braun

Lebensraum & Lebensweise

  • ernährt sich von kleinen und mittelgroßen Säugern und Vögeln, aber auch von Fischen
  • in Europa sind Rehe und Gämsen als Beute beliebt
  • jagt als Einzelgänger vor allem in der Dämmerung und nachts
  • durch starke Verfolgung fast ausgerottet
  • heute besiedelt der Luchs noch wenige Gebiete in Mittel- und Westeuropa 
  • bevorzugt große Waldgebiete mit dichtem Unterholz, geht aber auch auf felsigen Untergrund in Höhen von bis zu 2.500 m 

Vorkommen: in Niederösterreich Waldviertel und Mostviertel 

Besonderheit: Gesamtbestand in Europa liegt bei nur mehr 7.000 Tieren 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen