Kleine Hufeisennase

Die Kleine Hufeisennase zählt zu den kleinsten heimischen Fledermausarten.

Jungtier_KleineHufeisennase_kathi

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Rhinolophus hipposiderus
  • ca. 4 cm lang
  • Flügelspannweite maximal 25 cm
  • Gewicht 4 bis 7 g
  • grau-braun bis rötlich-braun, Unterseite hellgrau
  • charakteristischer Nasenaufsatz, der für die Namensgebung verantwortlich ist
  • Nase dient zur besseren Abstrahlung der Orientierungslaute
  • Fledermaus des Jahres 2018 und 2019

Besonderheiten: kann im Rüttelflug in der Luft stehen, überfliegt bei Nahrungssuche nie größere freie Flächen 

Lebensraum & Lebensweise

  • nachtaktiv 
  • wärmeliebend
  • Nahrung hauptsächlich kleine Insekten (Käfer, Nachtfalter, Fliegen, ...)
  • jagt in Bodennähe in Wäldern und halboffenen Landschaften, aber auch an Gewässerrändern
  • bevorzugt strukturreiche Mittelgebirge, Waldgebiete und Siedlungsränder
  • als Sommerquartier dienen vor allem Dachböden, aber auch Baumhöhlen
  • überwintern in Kellern, Stollen und Höhlen

Vorkommen: in allen österreichischen Bundesländern 

Mehr Informationen und Illustrationen über dieses und viele weitere Säugetiere können Sie unserem Säugetier Bestimmungs-Fächer entnehmen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen