Feldhamster

Der Feldhamster sammelt  für die Überwinterung mind. 2 kg Nahrungsvorräte. 

Feldhamster_KurtKracher

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Cricetus cricetus
  • Größe bis 30 cm
  • Schwanz unbehaart und ca. 6 cm lang
  • Gewicht je nach Jahreszeit 200 - 600 g
  • Männchen deutlich größer und schwerer als Weibchen
  • variable Fellfärbung
  • meist gelb-braune Oberseite und dunkle Unterseite, an den Seiten oft weiße Flecken
  • Backentaschen
  • Füße mit gut entwickelten Krallen
  • ernährt sich von Körnern, Samen, Hülsenfrüchten, Mais und Rüben oder Kartoffeln
  • für die Überwinterung braucht ein Tier mindestens 2 kg Nahrungsvorräte
  • Neigung zu Kannibalismus bei Nahrungsmangel oder Überpopulation

Lebensraum & Lebensweise 

  • Bodenbewohner in Gebieten mit Löss- oder Lehmboden
  • bis zu 1 m tiefe Erdbauten mit mehreren Kammern, Fallröhren und 2 - 3 flachen Eingängen
  • dämmerungs- und nachtaktiv
  • verbreitet in Mittel- und Osteuropa, in Asien von der Altairegion bis China

Besonderheiten: Männchen leben einzeln und errichten einen eigenen, kleineren Erdbau

Vorkommen: Mostviertel, östliches Waldviertel, Weinviertel und südliches Niederösterreich

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen