Europäische Sumpfschildkröte

Die Europäische Sumpfschildkröte lebt großteils im Wasser und ist "vom Aussterben bedroht".

Die Europäische Sumpfschildkröte ist die einzige in Österreich heimische Schildkrötenart.

Beschreibung & Bestimmungsmerkmale

  • wissenschaftliche Bezeichnung Emys orbicularis
  • je nach Geschlecht zwischen 15 cm (Männchen) und 18 cm (Weibchen)
  • ovaler, mäßig gewölbter Panzer, meist schwarz bis braun gefärbt mit Zeichnungselementen in Form von Punkten oder Sprenkeln
  • Färbung des Bauchpanzers variiert von gelb bis schwarz
  • Männchen haben einen dickeren und längeren Schwanz
  • Iris bei Weibchen gelb, bei Männchen orangerot bis rötlich

Besonderheit: gilt als "vom Aussterben bedroht", einzige heimische Schildkrötenart und stark bedroht durch gebietsfremde Arten

Lebensraum & Lebensweise

  • lebt großteils im Wasser (Jagd und Paarung)
  • zum Sonnen und Aufwärmen gerne an Land
  • Bewohner der verschiedensten Süßwasserbiotope
  • bevorzugt stehende Gewässer
  • in den Donau-Auen östlich von Wien noch Vorkommen
  • Aktivitätsperiode ab März/April
  • Eiablage in den Donau-Auen in zwei Phasen von Ende Mai bis Anfang Juli
  • 8 - 15 Eier werden an temperaturbegünstigten Stellen im Schotter abgelegt und in ca. 10 - 15 cm Tiefe vergraben
  • Inkubationszeit beträgt 3 Monate - spätester Schlüpftermin in den Donau-Auen ist Ende Oktober
  • die kleinen Schildkröten streben rasch nach dem Wasser und suchen Deckung im flachen Wasser

Vorkommen: in Niederösterreich Vorkommen in den Donau-Auen östlich von Wien, Einzelnachweise an der March und in den Tullnerfelder Donau-Auen.

Die Europäische Sumpfschildkröte war das Reptil des Jahres 2015.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen