Wildnisgebiet Dürrenstein

Digitale Bodenkarte Österreich - eBOD

Die Bodenkarte der Österreichischen Bodenkartierung stellt die große Vielzahl von Bodenarten in Niederösterreich übersichtlich und leicht verständlich dar.

Auszug aus der elektronischen Bodenkarte.

Wenn Sie wissen möchten, welche Bodentypen in ihrer unmittelbaren Umgebung vorkommen und welche Wasserverhältnisse damit verbunden sind, können Sie dies in der elektronischen Bodenkarte nachsehen.

Auf dieser Karte können nicht nur die Bodentypen in der jeweiligen Region recherchiert werden, sondern auch Humusgehalt, Humusform und viele andere Informationen abgerufen werden. Ebenso können die Profilzeichnungen zur entsprechenden Bodenform geladen werden.

Bodenaufbau

Bodentypen werden aufgrund der Abfolge ihrer Horizonte festgelegt. Diese sind im Bodenprofil sichtbar als Schichtungen. Wie ein Boden geschichtet ist, ist unter anderem vom Ausgangsgestein abhängig. Ebenso von großer Bedeutung für die Bodenentstehung ist das Klima. In niederschlagsreicheren Gebieten entwickeln sich andere Böden als in niederschlagsärmeren. Die organische Substanz – die Pflanzen und Tiere, die zur Bodenbildung beitragen – spielen ebenso eine wichtige Rolle bei der Frage, welcher Boden entsteht.

Die Horizonte werden mit Buchstaben bezeichnet, die immer für eine bestimmte Bodenschicht stehen. So bezeichnet man den humosen Oberboden als A-Horizont. Der verwitterte Unterboden wird als B-Horizont bezeichnet und der Untergrund (Ausgangsgestein), aus dem der Boden entsteht als C-Horizont. Die Abfolge mit A-, B- und C-Horizont entspricht auch dem in Niederösterreich häufig vorkommendem Bodentyp der Braunerde.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen