Stipendien für Wildbienen-Forschung

Der Naturschutzbund unterstützt vorwissenschaftliche Arbeiten, die sich mit Wildbienen beschäftigen.

Weibchen der Hosenbiene Dasypoda altercator

Der Naturschutzbund unterstützt vorwissenschaftliche Arbeiten zu Wildbienen wie etwa der Hosenbiene.

Die vorwissenschaftliche Arbeit ist die erste Säule der Matura und verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler einer AHS in Österreich. Sie besteht aus einer auf vorwissenschaftlichem Niveau zu erstellenden schriftlichen Arbeit über ein Thema einschließlich deren Präsentation und Diskussion.

Naturschutzbund ist „Wild auf Bienen“

Im Rahmen seiner Initiative „Wild auf Bienen“ vergibt der Naturschutzbund fünf Stipendien an Schülerinnen und Schüler, die sich in ihrer vorwissenschaftlichen Arbeit mit einem Thema rund um Wildbienen beschäftigen. Neben einer fachlichen Beratung durch einen Wildbienen-Experten gibt es für die fünf ausgewählten Arbeiten auch jeweils ein Stipendium in Höhe von 300 Euro.

Die Bewerbung ist ab sofort möglich

Bewerben kann man sich ab sofort beim Naturschutzbund mit einer Kurzbeschreibung des Themas. Die ausgewählten SchülerInnen erhalten zunächst Unterstützung beim Erstellen einer passenden Literaturliste. Telefonisch und per E-Mail bekommen sie durch die fachliche Auskunft eines Wildbienen-Experten umfassende Hilfestellung. Nach Fertigstellung der Arbeit bis spätestens März 2021 werden die fünf Arbeiten mit einer finanziellen Förderung belohnt und in Auszügen auf der Website des Naturschutzbundes veröffentlicht.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen