Sparbach erhält Hans Czettel Preis 2019

Der älteste Naturpark Österreichs wurde mit dem Förderungspreis für besondere Leistungen im Natur- und Umweltschutz in Niederösterreich ausgezeichnet.

Hans Czettel Preis 2019

Freuen sich gemeinsam mit Susanne Käfer vom Naturpark Sparbach über die Auszeichnung: LH-Stv. Franz Schnabl, LAbg. Hannes Weninger und LAbg. Christian Samwald.

Der Naturpark Sparbach in der Gemeinde Hinterbrühl im südlichen Wienerwald besteht seit 1962. Das parkartige Areal bietet Baumriesen, romantische Ruinen und großzügige Wiesen. Die in der Biedermeierzeit gestaltete Wienerwaldlandschaft lädt zu Wanderungen ein. Mit dem Abenteuer-Spielplatz, dem Kleintiergehege und den freilaufenden Wildschweinen ist der Naturpark ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern und für Schulen.

„Unken-Rufe?“ im Wienerwald

Der Naturpark wurde für das Projekt „Unken – Rufe?“ gewürdigt. Die Begründung der Jury hebt die innovativen pädagogischen Konzepte, das jährliche Veranstaltungsprogramm und die professionelle Gästebetreuung hervor. Besonderes Augenmerk wurde bei der Bewertung auf ein Projekt zur filmischen Beobachtung der Gelbbauch-Unken gelegt. Das ausgezeichnete Projekt beschäftigt sich mit der Gelbbauchunke, zu deren Arterhaltung in den vergangenen Jahren konsequent im Naturpark Sparbach gearbeitet wurde.

Die Gelbbauchunke findet in Sparbach wertvollen Lebensraum

Eine Vielzahl von Kleinbiotopen und Biotopverbundsystemen sorgen für optimale Lebensbedingungen dieser gefährdeten Amphibienart. Begleitende Maßnahmen wie Informationstafel und das „Naturpark Spechteln“, wo Sichtungen von Unken gemeldet werden können, bringen diese Tierart den Naturparkgästen näher. Auch der im Jahr 2018 ausgezeichnete Audio Guide des Naturparks bietet bei einer Station viele Informationen zu den Gelbbauchunken, sowie als akustische Untermalung den melodiösen Klang der Tiere. Das Preisgeld 2019 wird in die Anlage eines weiteren Unkenbiotops investiert.

Hans Czettel Preis für Natur- oder Umweltschutz

Die Hans-Czettel-Förderungspreise werden für besondere Leistungen aus den Bereichen Natur- oder Umweltschutz vergeben. Zum 37. Mal wurden heuer in Erinnerung an den ehemaligen niederösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreter Hans Czettel Menschen für ihren Einsatz und ihr Engagement ausgezeichnet.