Schulungen für WasserversorgerInnen

Die zuverlässige Versorgung mit Trinkwasser braucht geschultes Personal. Die erfolgreiche Ausbildung für Wasserversorger in NÖ wird fortgesetzt.

Vortrag bei Wasserversorgerschulung

Bei den Schulungen werden die wichtigsten Grundlagen der Wasserversorgung vorgestellt.

(03.08.2021/ aktualisiert MF) Die zuverlässige Trinkwasserversorgung ist die Grundlage für Gesundheit, Wohlstand und eine funktionierende Wirtschaft. Ein gut geschultes Personal ist dafür eine wichtige Voraussetzung. Die Verpflichtung zur fachlichen Qualifikation ist in der Trinkwasserverordnung festgeschrieben.

Trinkwasser ist ein streng kontrolliertes Lebensmittel

Über 90 Prozent der NiederösterreicherInnen beziehen ihr Trinkwasser aus einer öffentlichen Wasserversorgungsanlage. Ihr Wasser wird regelmäßig von unabhängigen Labors kontrolliert und unterliegt den strengen Kriterien der Trinkwasserverordnung. Die BetreiberInnen müssen im Rahmen ihrer Eigenverantwortung die Anlagen aber auch regelmäßig warten und die Versorgungsanlage überwachen.

Wasserversorgung mit Fachpersonal

Jeder Betreiber einer Wasserversorgung muss sich laufend schulen und ein Konzept zur Eigenkontrolle erstellen. Dieses besteht aus regelmäßigen Wasseruntersuchungen, der Wartung und Instandhaltung durch geschultes Personal, der Dokumentation der Betriebs- und Wartungsdaten und der Anlagendokumentation. Ziel ist die lückenlose Sicherung der Trinkwasserqualität. Das und noch vieles mehr ist Inhalt der Kurse, die die Energie- und Umweltagentur gemeinsam mit der Abteilung Umwelthygiene im Amt der NÖ Landesregierung und der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach organisiert.

Ausbildungskurse 2021

Seit 2008 werden in Niederösterreich auch für kleine Trinkwasserversorger, die zwischen 50 und 500 Personen versorgen, Ausbildungskurse angeboten. Gemeinden, Genossenschaften und kleine Wassergemeinschaften können ihr Personal auch heuer wieder fachlich qualifiziert schulen lassen. Es werden Basiskurse, Wasserwartkurse und themenspezifische Weiterbildungen angeboten.

Nächster Basiskurs am 29. September - jetzt noch rasch anmelden!

Die Kurse eignen sich sowohl für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse als auch für Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse festigen und aktualisieren wollen. Seit 2008 wurden bereits 1.560 Personen ausgebildet. Der nächste Basiskurs findet am 29. September statt. Der nächste Wasserwartkurs startet am 18. Oktober und endet am 20. Oktober mit einer schriftlichen Prüfung. Anmeldungen zu allen Kursen sind noch möglich.

Erfolgreiche Kooperation mit ÖVGW und Land NÖ

Die Schulungen und Weiterbildungsveranstaltungen werden von der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ in Kooperation mit der ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) und dem Amt der NÖ Landesregierung – Abteilung Umwelthygiene durchgeführt.