Pflegeeinsatz am Heidberg

Das Naturdenkmal Heidberg am Grünen Band Europa ist ein besonderer Schatz, der im Rahmen des Green Belt Work-Camp gepflegt wird.

Heidberg

Direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik hütet die Gemeinde Wildendürnbach einen besonderen Schatz mit wunderbarer Natur.

Direkt am ehemaligen Eisernen Vorhang an der Grenze zur Tschechischen Republik hütet die Gemeinde Wildendürnbach einen besonderen Schatz mit wunderbarer Natur. Der Heidberg ist als Naturdenkmal geschützt und Teil des Europaschutzgebietes Weinviertler Klippenzone.

Besondere Tier- und Pflanzenwelt

In den Schottertrockenrasen finden trockenheitsliebende Pflanzen und Tiere einen geeigneten Lebensraum. Einzigartig ist das Vorkommen des Rossschweif-Federgrases, einer seltenen Art des Frauenhaars, das in Niederösterreich nur hier im Weinviertel vorkommt und österreichweit vom Aussterben bedroht ist. In den blütenreichen Trockenrasen kann man regelmäßig auch viele Schmetterlinge, wie Schwalbenschwanz und Segelfalter, aber auch die eindrucksvolle Gottesanbeterin beobachten.

Beweidung und Pflege durch das Green Belt Work-Camp

Die Trockenrasen am Heidberg drohen zu verbuschen und zu verwalden, wenn sie nicht extensiv mit Pferden, Ziegen und Schafen beweidet und so offengehalten werden. Das nötige Beweidungsmanagement klappt am Heidberg dank des persönlichen Einsatzes eines Tierhalters sehr gut. Manche Teilbereiche sind jedoch so stark verbuscht, dass sie ohne menschlichen Einsatz weiter zuwachsen und so ihre Attraktivität für die licht- und wärmeliebenden Pflanzen- und Tierarten verlieren.

Pflegeeinsatz Heidberg

Freiwillige Helfer erhalten durch ihren Einsatz die seltene Tier- und Pflanzenwelt am Heidberg.

Zusammenarbeit von Gemeinde und Naturschutzbund NÖ

Gemeinsam mit der Gemeinde Wildendürnbach hat sich der Naturschutzbund NÖ das Ziel gesetzt, diese bedrohte Rückzugsinsel wertvoller Artenvielfalt in einem guten Zustand zu erhalten. Im Rahmen des Schutzgebietsnetzwerk Niederösterreich und mit Unterstützung durch das Land NÖ und die EU kümmert sich der Verein daher regelmäßig um Pflegemaßnahmen am Heidberg. Dies gelingt im Rahmen Green Belt Work-Camp, das der Naturschutzbund NÖ gemeinsam mit dem Service Civil International bereits seit 2014 alljährlich im Herbst veranstaltet.

Einsatz junger Freiwilliger für die Natur

Im Rahmen dieses Camps macht sich der Verein mit freiwilligen jugendlichen HelferInnen aus aller Welt gemeinsam mit Freiwilligen aus den jeweiligen Gemeinden ans Werk, um in den Schutzgebieten der Weinviertler Klippenzone und damit auch auf den Steppenrasen am Heidberg Entbuschungs- und Schwendarbeiten durchzuführen. Dank dieser regelmäßigen Pflege bleibt eine seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenwelt erhalten und der Heidberg ein wunderbarer Ort in Wildendürnbach zum Abschalten und Natur genießen für die Menschen, die hier leben.