Zeitung auf einer Wiese

Öko-Klimaanlage Wald

Presseaussendung, 13. Juli 2018

Wer im Hochsommer Abkühlung sucht ist im Wald genau richtig. Hier findet man um bis zu 6 Grad kühlerer Luft als in den Siedlungsgebieten und das dichte Blätterdach sorgt für angenehmen Schatten. Ein Spaziergang durch Niederösterreichs Wälder ist demnach die optimale Alternative zum Freibadbesuch!

Schluchten, Wälder und Moore entdecken

„Rund 40% der niederösterreichischen Landesfläche sind von Wald bedeckt. Diese Wälder übernehmen eine wichtige Funktion als lokaler Klimaregulator und sind daher ein perfektes Ausflugsziel für die heißen Sommermonate. Entdecken Sie das Naturland Niederösterreich und nutzen diese einzigartige Möglichkeit zur Abkühlung und Entspannung“, rät LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Sowohl im Wienerwald als auch im Waldviertel finden sich zahlreiche Naturparke mit kühlenden Waldgebieten, Schluchten oder Mooren – genau das Richtige, um der Hitze in den Wohnungen zu entkommen. Die Ysperklamm oder auch die Erlaufschlucht begeistern besonders im Sommer Besucherinnen und Besucher mit wildromantischen Wasserplätzen und bieten viel Abwechslung für Wanderbegeisterte. In der Ysperklamm gibt es neben der Ysper und ihren großen und kleinen Wasserfällen auch alte Baumriesen und beeindruckende Granitblöcke zu entdecken. Die Erlaufschlucht bietet neben zahlreichen Wanderrouten auch zwei Aussichtsplattformen, die über die Erlauf ragen und so die Urgewalt des Wassers spürbar machen.

Ökosystemleistungen des Waldes

Der Wald begeistert nicht nur mit seiner Funktion als Ökoklimaanlage, sondern bietet dem Menschen auch einen gesundheitlichen Mehrwert. Denn die Erholungs-, Bildungs- und Gesundheitsfunktionen des Waldes sind beeindruckend. Ein Aufenthalt im Wald senkt Puls, Blutzuckerspiegel und Blutdruck und baut Stresshormone ab. Die ruhige Atmosphäre und die Geräuschkulisse im Wald helfen bei der Entspannung.

Der Berg ruft

In die angenehm kühlen Höhen entfliehen und dabei die alpinen Pflanzen- und Tierarten entdecken, ist ein weiterer Tipp für Hitzegeplagte. Je höher man wandert, desto gedämpfter die Temperaturen. Der Schneeberg ist mit seinen 2.074 Metern Seehöhe der größte Berg Niederösterreichs. Auch unter den Naturparken Niederösterreichs gibt es einige, die mit luftigen Höhen aufwarten können: Der Naturpark Hohe Wand beispielsweise ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet mit dem Skywalk ein besonderes Highlight in Niederösterreich. Der allseits bekannte Naturpark Ötscher Tormäuer lockt mit einer Wanderung auf den „Vaterberg“ – den Ötscher, wo man einen atemberaubenden Blick ins Mostviertel genießen kann. Nicht weniger beeindruckend ist eine Wanderung über liebliche Almen vorbei an Wasserfällen und Urwaldresten im Naturpark Niederösterreichische Eisenwurzen.

Auf der Webseite www.naturland-noe.at finden Interessierte sämtliche Informationen über das Naturland Niederösterreich.


Für Rückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Mag.a (FH) Christina Mutenthaler, MBA
Tel. 02742 219 19
christina.mutenthaler@enu.at, www.enu.at

Foto: Ökoklimaanlage Wald
Bildbeschriftung: LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf empfiehlt den Wald als Ökoklimaanlage zu nutzen.
Bildnachweis: C. Fuchs, BMLFUW

Bild-Download:

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen