Naturparke Seebenstein &Türkensturz

Im südöstlichen Niederösterreich, am Rande der Buckligen Welt, liegen der Türkensturz als markanter Felsabbruch über dem Pittental und die Burg Seebenstein. Die Naturparke sind durch ein vielfältiges Landschaftsbild mit Auwaldresten, kleinräumigen Eichen- Hainbuchen-Wäldern und Schwarzföhrenbeständen gekennzeichnet und wurden beide 1987 gegründet.

Naturparke Seebenstein &Türkensturz

Short Facts

Größe: Seebenstein 365 ha
Größe: Türkensturz 90 ha
Schutzgebietsstatus: Naturpark
Bezirk: Neunkirchen
Highlight: Vielfältiges Landschaftsbild

Kontakt

Naturpark Türkensturz
Marktgemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg
2831 Scheiblingkirchen, Hauptplatz 14
+43 2629 2239
marktgemeinde@scheiblingkirchen.at


Naturpark Seebenstein
Gemeinde Seebenstein
2824 Seebenstein, Hauptstraße 1
+43 2627 472 04
gemeinde@seebenstein.gv.at


Der Naturpark Seebenstein umfasst ein ausgedehntes Waldgebiet oberhalb des gleichnamigen Ortes mit einer flachen Parklandschaft im Ortsbereich. Die Wälder und Felsen des etwas gebirgigeren Naturparks Türkensturz sind reich an floristischen und faunistischen Raritäten, wie beispielweise dem weißen Diptam, verschiedenen Orchideen, dem Waldvögelein, Kuhschellen oder dem Alpenveilchen. Auch seltene Eidechsen, Gämsen, Schnarrheuschrecken und Uhus sind im Naturpark heimisch.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen