Natura 2000 Award wird vergeben

Für den größten europäischen Naturschutzpreis kann ab sofort eingereicht werden.

Glasscheibe mit dem Logo des Natura 2000-Awards.

Die Einreichfrist für Europas größten Naturschutzpreis läuft bis 29. September.

Am Tag der Artenvielfalt am 22. Mai fiel der Startschuss für die Ausgabe 2024 des Europäischen Natura-2000-Preises. Der alle zwei Jahre vergebene Award würdigt herausragende Naturschutzleistungen im Zusammenhang mit dem Natura-2000-Netz.

Bewerbungsfrist bis 29. September

Die Auszeichnung steht allen Organisationen und Personen offen, die an Natura 2000 beteiligt sind. Dazu gehören öffentliche und lokale Behörden wie Land und Gemeinden, aber auch Unternehmen, NGOs, Grundbesitzer, Bildungseinrichtungen und Einzelpersonen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 29. September 2023. Die Preisverleihung findet im Mai 2024 statt.

Fünf Kategorien - ein Bürgerpreis

Der Natura 2000 Award zeichnet Erfolgsgeschichten im Naturschutz in fünf Kategorien aus: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Zusammenarbeit für die Natur, Kommunikation, Meeresschutz und Naturschutz an Land. Neben Preisen für jede der fünf Kategorien bietet der Bürgerpreis der Öffentlichkeit die Möglichkeit, online für ihren Lieblingsfinalisten zu stimmen.

Zahlreiche Vorteile für alle

Alle BewerberInnen, egal, ob sie ausgezeichnet werden oder nicht, werden auf der Award-Website einem breiten Publikum in ganz Europa vorgestellt. Die Leistungen der Finalisten werden durch die Europäische Kommission und die öffentliche Abstimmung über den Bürgerpreis beworben. Den Finalisten können ein ergänzendes Training zum Thema Social Media absolvieren. Die Finalisten werden zur Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. Die Gewinner erhalten einen kleinen Geldpreis, den sie für ihre Naturschutzaktivitäten einsetzen können.

Am 15. Juni gibt es um 14.30 Uhr auch ein Informations-Webinar zu den Einreichformalitäten, um Fragen zu beantworten.