Natur im Garten startet

Heuer steht neben vielen anderen Themen ein Schwerpunkt mit Blühwiesen im Mittelpunkt.

Die Garten Tulln öffnet wieder

Am Gelände der „Garten Tulln“ sind 70 ökologisch gepflegte Schaugärten zu bewundern.

Mit den Angeboten von "Natur im Garten " wurden bisher 5,8 Millionen Menschen erreicht. Verzeichnet wurden mehr als 40.000 Aufrufe bei Blogs und erstmals gab es über eine Million Zugriffe auf die Website. Über 14.000 TeilnehmerInnen wurden bei den Webinaren registriert.

Auftakt mit "Bee Running"

Bei einer Pressekonferenz auf dem Gelände der „Garten Tulln“ wurde über die umfangreichen Projekte für das Jahr 2021 informiert. Heuer sollen die BürgerInnen animiert werden, zu Hause im eigenen Garten eine Blühwiese zu säen, um einen persönlichen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten. Auftakt für „Blühsterreich“ war der virtuelle Lauf „Bee Running“ am 27. März, wo für jeden erlaufenen oder ergangenen Kilometer ein Quadratmeter Blühwiese in Niederösterreich angesät wurde. Am 18. April ruft „Natur im Garten“ zum gemeinsamen Blühwiesensonntag auf. Alle Garteninteressierten können kostenlose Blühwiesen-Samensackerl beim „Natur im Garten“-Telefon oder bei den 222 teilnehmenden Gemeinden beziehen. Auch bei den „Natur im Garten“ Partnerbetrieben kann Blühwiesen-Saatgut gekauft werden.

Garten Tulln öffnet seine Tore

Neues bietet auch die "Garten Tulln". Auf der einzigen ökologischen Gartenschau in ganz Europa wartet ein neu angelegter Spiegelgarten, welcher mit einem kleinen Teich sowie Natursteinmauern und einem Glashaus zum Verweilen einlädt. Auch der 30 Meter hohe Baumwipfelweg bietet spannende Neuerungen. Ab dem Oster-Wochenende kann die Präsentation der Ausstellung #dubistkunst des Festival LaGacilly-Baden Photo 2021 am Gelände der „Garten Tulln“ in einigen der 70 ökologisch gepflegten Schaugärten bewundert werden.