Nationalpark Thayatal-Podyjí sucht Freiwillige

Jugendliche können sich im September in einem grenzüberschreitenden Umwelt Workcamp für zwei Wochen im Naturschutz engagieren.

nature-for-future-c-np-thayatal

Im September können Jugendliche bei einem Umwelt Workcamp im Thayatal selbst Hand anlegen.

Von 4. bis 18. September findet das Volunteer Umwelt Workcamp statt, welches ganz im Zeichen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit steht. Die erste Woche findet im Nationalpark Thayatal statt, wo das Wildkatzen-Camp als Einsatzbasis genutzt wird- In der zweiten Woche geht es nach Tschechien in das charmante Dorf Havraníky, wo eine ehemalige Schule als Unterkunft dient.

Gemeinsam aktiv für die Natur

Mit wildniserprobten Nationalpark-RangerInnen geht es durch die wilde Natur des Thayatals zu Orten, an denen verschiedenste Pflegemaßnahmen erforderlich sind. Die Entbuschung wertvoller Trockenrasen, das Entfernen von Neophyten wie dem Drüsigen Springkraut oder die Säuberung von Laichhabitaten in der Thaya stehen auf dem Programm. Neben der praktischen Tätigkeit geben die Ranger auch Einblicke zur aktuellen Forschung im grenzüberschreitenden Nationalpark.

Großes Rahmenprogramm

Nachdem die Arbeit getan ist, geht’s ab ins kühle Nass im Hardegger Schwimmbad und zu imposanten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Nationalparks. Bei einem Heurigenbesuch und einer Grillerei kommt auch die kulinarische Seite nicht zu kurz. Gemeinsam werden mit den TeilnehmerInnen spannende Exkursionen durch das Thayatal unternommen und am Abend den Geschichten am Lagerfeuer gelauscht.

Teilnehmerzahl begrenzt, also schnell anmelden!

Die Anmeldung zum Camp läuft bis 31. Mai 2022. Für eine erfolgreiche Teilnahme sind ein kurzer Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben an den Nationalpark zu übermitteln. Internationale Freiwillige sind herzlich willkommen, die Veranstaltungssprache ist Englisch. Voraussetzung zur Teilnahme sind eine gute körperliche Fitness, ein Mindestalter von 18 Jahren sowie die Fähigkeit zur Kommunikation in englischer Sprache. Kosten für Essen und Übernachtung werden von den Nationalparkverwaltungen übernommen. Interessierte werden gebeten sich rasch anzumelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung:

Koordinatorin Nationalpark Thayatal: Lena Weitschacher, lena.weitschacher@np-thayatal.at, Tel.: +43 2949/7005 70