Mitmach-Aktion für Gartenfreunde

Die Österreichische Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH) will mehr über Amphibien und Reptilien in Österreichs Gärten erfahren.

Blindschleiche

Die harmlose Blindschleiche ist ein häufiger Gast in naturnahen Gärten.

(30.04.21/ MF) Zum ersten Mal findet heuer zwischen 10. und 16. Mai die von der ÖGH organisierte Mitmach-Aktion "Von Alpenkammmolch bis Zauneidechse - Gartenfreunde im Fokus" statt. Dabei können GartenbesitzerInnen Funde von Amphibien und Reptilien online melden.

Gärten sind wichtige Ersatzlebensräume

Die Vorkommen der heimischen Molche, Frösche, Kröten, Eidechsen und Schlangen in Siedlungsgebieten sind vergleichsweise wenig dokumentiert und erforscht. Doch gerade naturnah gestaltete Gärten können für diese stark bedrohten Arten wertvolle Lebensräume bieten. Die ÖGH erhofft sich durch die Aktion mehr Langzeitdaten zu diesen beiden Tiergruppen.

Infofolder und Online-Formular

Der Folder zur Aktion bietet nicht nur allgemeine Informationen zu Amphibien und Reptilien, sondern gibt auch wertvolle Tipps, wie man die Tiere im Garten fördern kann. Unter allen gültigen Teilnahmen bei der Gartenfreunde-Meldeaktion werden auch kleine Preise verlost. Funde können über ein Online-Meldeformular übermittelt werden. Gedruckte Folder für MultiplikatorInnen können direkt bei der ÖGH bestellt werden.