Erfolgreicher Infotag Trinkwasser

Mehr als 300 TeilnehmerInnen informierten sich beim Infotag für NÖ über neue Trends in der Trinkwasserversorgung.

infotag-tw-2022-2

Der Infotag Trinkwasser in St. Pölten bot vielfältige Informationen und viel Platz für persönlichen Austausch.

Der größte Branchentreff Österreichs ist auch für kleinere Wasserversorger ein Fixpunkt. Er fand am 24. November im WIFI St. Pölten statt und wurde von der ÖVGW gemeinsam mit der eNu veranstaltet.

Speziell für kleine und mittlere Anlagen konzipiert

Die jährlichen Infotage finden in allen Bundesländern statt und sind ein beliebter Treffpunkt für Bedienstete von Wasserwerken. Hier gibt es Neuigkeiten und Trends in der Wasserversorgung und die Möglichkeit, über aktuelle Themen und Entwicklungen zu diskutieren. Die Veranstaltung ist speziell für MitarbeiterInnen von kleineren und mittleren Wasserversorgern konzipiert und bot auch eine Ausstellung von Betrieben aus der Branche.

Gemeinden als Wasserversorger

Die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser stellt hohe Ansprüche an das Personal von Wasserwerken. Regelmäßiger Austausch und Weiterbildung tragen zum sauberen Trinkwasser in NÖ bei. Auch viele Gemeinden arbeiten täglich an der lückenlosen Versorgung der BürgerInnen mit einwandfreiem Trinkwasser und tragen so zum Klimaschutz bei. Der tägliche Genuss von frischem Trinkwasser aus der Leitung ist klimaschonender als abgepacktes Wasser in der Plastikflasche.

Vielfältiges Programm

Nach einer Übersicht über die aktuellen Neuerungen und einen Blick in die Förderzukunft mit Beiträgen von Edda Haas und Norbert Wolf vom Amt der NÖ Landesregierung sowie Manfred Eisenhut von der ÖVGW gab es einen Ausblick auf die zukünftigen Bestimmungen zum Risikomanagement in der EU Trinkwasserrichtlinie von Norbert Wolf.

infotag-tw-2022-4

Praxisberichte wie der von Obmann Peter Humpelstetter lieferten den mehr als 300 TeilnehmerInnen handfeste Infos.

Versorgung im ländlichen Raum

Über Methoden zum Erkennen von Wasserverlusten berichtete Jakob Denk von der EVN Wasser. Klimafit-Maßnahmen zur Sicherung der Wasserversorgung am Beispiel des Verbandes Wasserzukunft Bucklige Welt stellten Alt-Bürgermeister Josef Freiler und Ziviltechniker Christian Kornfeld vor. Neun Gemeinden mit rund 14.000 EinwohnerInnen werden hier in einer von Wassermangel immer häufiger betroffenen Region zuverlässig mit hochwertigem Trinkwasser versorgt.

Berichte aus der Praxis

Am Nachmittag berichteten Peter Humpelstetter und Markus Prinz über ihre Rolle als Bauherr von der Entstehung bis zur Inbetriebnahme der Wassergenossenschaft Plambacheck-Grubtal. Mit einem humorvollen Bericht wurden die zahlreichen Hürden auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung einer Genossenschaft im ländlichen Raum vorgestellt.

Unseren Wasserschatz bewahren

Mit Ergebnissen aus der Wasserschatzstudie mit Fokus auf NÖ von Roman Neunteufel und einem Referat über „Rohrsorgen? Vorsorgen!“ von Edda Haas vom Amt der NÖ Landesregierung endete der von eNu-Mitarbeiterin Karin Schmid souverän und charmant moderierte Infotag im vollbesetzten Festsaal im WIFI St. Pölten.