Bestnoten für heimische Badegewässer

Alle 28 untersuchten NÖ Badegewässer weisen eine ausgezeichnete Wasserqualität auf.

Kopfsprung in den See

Die Qualität der österreichischen Badegewässer ist hervorragend.

Der Bericht der Europäischen Union stellt den österreichischen Badegewässern einen exzellenten Befund aus. Von den 261 erfassten Gewässern werden für 257 (98,5 Prozent) eine „ausgezeichnete“ und für 3 (1,1 Prozent) eine „gute“ Badegewässerqualität ausgewiesen. Für ein Gewässer liegen noch keine vergleichbaren Daten vor.

Österreich auf Platz 2

Der Bericht zur Qualität der Europäischen Badegewässer wird jedes Jahr veröffentlicht. Österreich kletterte im Ranking beständig nach oben: 2017 Platz 5, 2018 Platz 3 und im vergangenen Jahr Platz 2 hinter Zypern. Dem Bericht zufolge sind Küstenbadegewässer wie etwa in Zypern qualitativ generell besser als Binnenbadegewässer. Legt man das Ergebnis auf Binnengewässer um, würde Österreich sogar an der Spitze der Liste stehen. Nach den Lockerungen rund um Covid-19 steht also einem Badeurlaub im eigenen Land nichts mehr im Wege.

NÖ Gewässer zu 100 Prozent top

Die Badewasserqualität der 28 erfassten Gewässer in Niederösterreich wurden alle mit „ausgezeichnet“ bewertet. Neben dem Lunzer See stehen damit zahlreiche Badeteiche im ganzen Bundesland für ein ungetrübtes Badevergnügen zur Verfügung.