Ausgezeichnet campen

Campingplätze mit dem Umweltzeichen leisten einen Beitrag zu einer intakten Natur und zu mehr Artenvielfalt.

Campingplatz in Purgstall

Der Umweltzeichen-Campingplatz in Purgstall pflanzt heimische, standortgerechte Bäume, Sträucher und Hecken.

(27.05.21/ MF) Für einen Campingurlaub mit einem "ausgezeichneten" Gefühl empfehlen sich die Plätze mit dem Österreichischen Umweltzeichen. Diese Plätze bieten nicht nur eine besonders schöne Lage in naturnaher Umgebung, sondern auch eine umweltfreundliche Ausstattung.

Plätze fördern die Artenvielfalt

Zertifizierte Campingplätze setzen zahlreiche Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt und legen großen Wert auf eine naturnah gestaltete Anlage. Der Campingplatz im oberösterreichischen Au an der Donau hat eine Blumenwiese angelegt und ein Insektenhotel aufgestellt, damit auch Spinnen und Insekten ein Heim finden. Im Seecamping Mössler in Döbriach in Kärnten lernen die Gäste Kräuter und Obstsorten kennen und verarbeiten.

Richtlinien bieten flexible Möglichkeiten

Weitere wesentliche Kriterien betreffen die Themen Abfallvermeidung, sparsamer Wassereinsatz, umweltschonende Reinigung und effizienter Einsatz von Energie, aber auch das Angebot regionaler Produkte im Geschäft. Ist beim Campingplatz ein Gastronomiebetrieb angeschlossen, gibt es noch zusätzliche Anforderungen wie etwa den Einsatz von saisonalen und biologischen Produkten. Die Umweltzeichen-Richtlinie, das EU Ecolabel und die Vorgaben von Ecocamping bieten dafür sehr flexible Gestaltungsmöglichkeiten.

Campingplatz Poysdorf

Mittelpunkt des Veltliner-Camping in Poysdorf ist der Natur-Badeteich.

Zwei Öko-Plätze liegen in Niederösterreich

Derzeit gibt es in ganz Österreich 13 Campingplätze, die mit dem Umweltzeichen zertifiziert sind. Zwei davon liegen in Niederösterreich. Der Aktiv Camp in Purgstall an der Erlauf pflanzt heimische, standortgerechte Bäume, Sträucher und Hecken, die wiederum Lebensraum für heimische Arten bieten. Als Schlechtwetter-Programm baut man gerade in Zusammenarbeit mit Physikern an einem „Science Center“ , wo an verschiedenen Stationen alternative Mobilität vorgestellt wird. Das Veltliner Camping in Poysdorf bietet direkt am Natur-Badeteich 20 Stell- und 23 Dauerplätze. Mit dem Sparefroh-Camp mit 7 Rundzelten für je 6 Personen plus 2 Betreuer-Zelten steht eine optimale Location für einen Jugendausflug zur Verfügung.

Campen in Zeiten der Pandemie

Gerade jetzt sehnen sich viele Menschen nach Urlaub draußen in der Natur. Ein Aufenthalt auf einem Umweltzeichen-Campingplatz bietet viel frische Luft, ausreichend Abstand und die Möglichkeit, seine sozialen Kontakt nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Alle Campingplätze haben teilweise auch bauliche Maßnahmen ergriffen, um die Corona-Vorgaben umzusetzen.